Die Haut - größtes Organ und Spiegel schädlicher Einflüsse

Als größtes menschliches Organ ist die Haut zugleich den unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt. Von außen setzen ihr UV-Strahlung und Umweltverschmutzung oder im Winter die trockene Luft der Heizung zu. Eine unausgewogene Ernährung zeigt sich ebenso auf der Haut wie Stress, Schlafmangel, Hormon- und Stoffwechselstörungen. Die Haut nimmt Sauerstoff aus der Luft auf, feiner Staub hingegen kann die Aufnahme beeinträchtigen. Giftstoffe und Schlacken werden über sie nach außen transportiert. So fungiert sie quasi als Filter des Stoffwechsels.
Jeden Tag wächst die Haut etwa 0,02 Millimeter, so dass sich Stressfaktoren und schädliche Einflüsse von innen oder außen recht bald sichtlich bemerkbar machen. Der Zyklus der gesamten Hauterneuerungen, über die Zellaktivität gesteuert, dauert etwa 28 Tage. Schädigungen oder Beeinträchtigungen verschwinden daher nicht von heute auf morgen. Eine regelmäßige Versorgung mit Nährstoffen von innen und außen ist neben einer ausgewogenen Lebensweise der beste Schutz und hilft auch bei Beeinträchtigungen. Die Pflege sollte allerdings speziell auf den Hauttyp und eventuelle Probleme abgestimmt sein. Das setzt deren Kenntnis voraus.

2017 - ein Jahr für schöne Haut

Um eine schöne Haut zu erhalten, ist also die Beachtung interner wie externer Faktoren wichtig. Von innen heraus beeinflussen der Hormonhaushalt, die Ernährung, Stress und der Schlaf das Hautbild. Von außen nimmt die Haut pflegende Substanzen und Nährstoffe auf, ist aber auch Umweltstoffen ausgesetzt, die ihr zusetzen. Schädigende Einflüsse von außen beeinträchtigen die Funktionalität des Organs und können zu Trockenheit, Rötungen und Unreinheiten führen sowie die Faltenbildung beschleunigen.
Der Metabolismus, also der Stoffwechsel, befreit sich über die Haut von Ballast, was sie noch mehr belastet. Bekannt für sichtbare Auswirkungen auf die Haut sind beispielsweise übermäßiger Alkohol-, Nikotin- und Koffeingenuss. Doch auch eine allgemein unausgewogene Ernährung kann das Hautbild beeinträchtigen: Die erforderliche Nährstoffversorgung leidet darunter, was die Zellerneuerungsaktivität einschränkt, zugleich wird die Haut von für den Organismus unbrauchbaren Stoffwechselprodukten belastet. Beim gezielten Detox zeigt sich die Ausscheidung der Schlacken ebenfalls an der Haut. Schlaf dient der Regeneration - auch der Haut. Entsprechend wirkt sich Schlafmangel negativ auf das Hautbild aus. Ebenso verhält es sich mit Stress und einer Störung des Hormonhaushalts. Um erfolgreiche Maßnahmen für eine schöne Haut zu treffen, sind daher sowohl innere und äußere Einflüsse als auch das Hautbild an sich zu berücksichtigen: Der Typus variiert mit der individuellen Veranlagung.

LEZAY unterstützt mit einem modernen Hautsensor

Zur Analyse des Hautbilds, der Definition von Problemen und der Bestimmung geeigneter Creme und weiterer effektiver Pflegeprodukte ist üblicherweise der Besuch im Kosmetikstudio erforderlich. Das wird mit dem digitalen Hautsensor und der App von LEZAY überflüssig. Die App ist für Tablets, Smartphones und iPhones erhältlich und berücksichtigt in Kombination mit dem Sensor und der Smartphone-Kamera vier Faktoren: Sebum und Hydration, also der Fett- und Feuchtigkeitsgehalt, werden festgestellt, der aktuelle Hautzustand wird per Kamera aufgenommen und die derzeitige Gesichtspflege werden manuell dokumentiert. Die Kameraaufnahme dient der Dokumentation von Unreinheiten, Pigmentflecken, Akne und Falten sowie deren Ausmessung, um die weitere Entwicklung zu verfolgen.
Ebenfalls dokumentiert werden äußere Faktoren wie das Schlafverhalten, die Ernährung, Stress, Stimmungsschwankungen und andere Einflüsse, die sich an der Haut zeigen können. Regelmäßig und über einen längeren Zeitraum ermöglicht die App eine sorgfältige Auswertung. Auf dieser Basis können Maßnahmen erarbeitet werden, die zu einer Verbesserung des Hautbilds beitragen. Das betrifft gleichermaßen die Lebensführung, die Ernährungsgewohnheiten und die Anwendung von Pflegeprodukten. LEZAY stellt mit der App also eine Art Haut Coach zur Verfügung, der bei einer Hautverbesserung behilflich ist.

Nutzungsvoraussetzungen

Die LEZAY-App kann auf allen mobilen Geräten mit Android oder iOS installiert werden. Das Smartphone oder Tablet muss mit einer Kamera ausgestattet sein. Zur täglichen Messung ist der spezielle Hautsensor von LEZAY erforderlich, der für 49,-- Euro im Shop erhältlich ist. Daneben ist die kostenlose Anmeldung auf der LEZAY-Homepage Voraussetzung für die Nutzung - hier wird das persönliche dreidimensionale Hautprofil erstellt. Mit der Anmeldung ist zugleich eine erste Online-Analyse möglich, bei welcher Hauttyp und -zustand festgestellt werden. Diese Analyse ist die Grundlage, um individuell geeignete Pflegeprodukte zu wählen.

Sensor gratis anfordern

Vorteile der Analyse

Die Online-Analyse ist mit Vorteilen verbunden: Ist das Hautbild definiert, besteht die Möglichkeit, eigens darauf abgestimmte Pflegeprodukte einige Tage zu testen. Wir bieten jedem registrierten Benutzer an, kostenlos per Post eine abgestimmte Pflegeroutine in Form von Herstellerproben zu testen. Unabhängig davon kann die Analyse jederzeit wiederholt werden, um die Entwicklung zu verfolgen und die verwendeten Kosmetika erneut auf ihre Eignung und Wirksamkeit zu überprüfen. Wer besonders schnell ist, sich heute noch registriert und die Analyse online durchführt, hat außerdem die Chance, einen von 20 Hautsensoren für die langfristige Hautbilddokumentation mit der App zu gewinnen. Damit ist eine noch bessere Auswahl pflegender Substanzen möglich und der Weg für schöne Haut 2017 geebnet.