Gesunde und schöne Haut muss kein ferner Traum von Dir sein. Denn mit der richtigen Pflege kann jede Haut zu strahlen beginnen. Doch genau hier liegt das Problem: „Wie finde ich die richtige Pflege für meine Haut?“
Im ersten Teil haben wir Dir dafür die wichtigsten Fakten zu den verschiedenen Hauttypen zusammengetragen. Doch um die richtige Pflege für Deine Haut zu finden, ist die Bestimmung Deines Hautzustands genau so wichtig.

Welche Hautzustände gibt es?

Zusätzlich zum Hauttyp gibt es auch noch unterschiedliche Hautzustände. Meist treten sie vorübergehend oder in bestimmten Lebensaltern auf, wie zum Beispiel die Akne in der Pubertät. Viele Hautzustände kannst Du mit der richtigen Pflege wieder regenerieren oder ihnen sogar vorbeugen.

Das sind die drei häufigsten Hautzustände:

  1. Hautunreinheiten und Akne treten meist in Kombination mit öliger Haut auf. Die Talgdrüsen verstopfen und es entstehen weiße und schwarze Mitesser, sowie vereinzelte Aknepickel. Die schwerere Form von unreiner Haut ist Akne – hierbei gibt es neben den Mitessern auch noch Pusteln und Papeln, die sich entzünden.
  2. Falten entstehen ca. ab dem 25. Lebensjahr. Die Haut verliert die Fähigkeit, Sebum zu produzieren und kann nicht mehr so viel Feuchtigkeit speichern. Die Faltenbildung beginnt oft im Mimikbereich und weitet sich dann auf die anderen Regionen des Gesichts aus. Auch die mangelnde Elastizität ist eine Folge der Hautalterung - die Haut wird schlaff und hängend. Sie tritt nur auf Wangen und im Kinnbereich auf.
  3. Hyperpigmentierung sind kleine bis großflächige Verfärbungen der Haut. Die Hautzellen schütten zu viel Melanin aus. Hyperpigmentierung kann hormonell bedingt sein, aber auch als Folge von Hautunreinheiten entstehen.

Welchen Hautzustand habe ich?

Ganz ähnlich wie bei Deinem Hauttyp kannst du deinen Hautzustand durch einen Hauttest ermitteln. Dabei kannst Du Dich entweder an einen Hautarzt oder eine Kosmetikerin Deines Vertrauens wenden oder Du führst diese ab dem 04.12.2015 online auf www.LEZAY.com durch.

Wir haben einen ganzheitlichen Diagnosefragebogen entwickelt, mit dem Du Deine Haut in vier Schritten analysieren kannst:

  1. Bestimmung Deines Hauttyps (darüber erfährst Du in diesem Blog mehr)
  2. Bestimmung Deiner Hautbesonderheiten wie z.B. Allergien oder Sensibilität.
  3. Bestimmung Deines Hautzustands.
  4. Bestimmung der Schwankung Deines Hautzustands in den verschiedenen Bereichen Deines Gesichts.

Zudem fragen wir noch Umwelteinflüsse und Deine momentane Lebenssituation ab, da dies ebenfalls bedingt Einfluss auf Deinen Hautzustand hat.

Hier haben wir Dir nochmal eine Übersicht zum Thema Hautanalyse zusammengestellt, die Du Dir kostenlos downloaden kannst.

Welcher Hautyp bin ich?

// Dein LEZAY Team